Erdtag, den 25. Rahja 1037 Bosparans Fall

Jahresrückblich 2014: Meine TOP5 Rollenspiel-Produkte

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und auch in diesem Jahr ist einiges an Geld für das liebe Hobby draufgegangen. Einige Einkäufe haben sich gelohnt, manche leider nicht. In diesem ersten Teil möchte ich meine TOP5 Rollenspiel-Produkte in 2014 aufführen, kurz und knapp.

Platz 5: Schloss Strobanoff (DSA #207)

Ein wenig genervt von der “Jahr des Feuers”-Kampagne möchte ich mit meiner Stammgruppe mal wieder ein “nettes” Abenteuer spielen. Es muss(!) weniger Politik beinhalten, die Anzahl der NSCs sollte sich ebenfalls im Rahmen halten, sollte ein bisschen was vom “alten” DSA haben und trotzdem modern sein. Schloss Strobanoff von Lars Heitmann und Oliver Overheu scheint all dies zu besitzen. Gespielt habe ich es bisher leider noch nicht, aber allein das Lesen macht schon Spaß. Klar, einigen mögen gewisse Anspielungen auf Filme nicht so richtig gefallen, mir gefällt es. Der Großteil des Abenteuers ist eine Art Sandbox und weisst hier weniger einen klaren roten Faden auf, daher würde ich sagen, dass es sich eher für erfahrende Spielleiter und Spieler eignet.

Platz 4: Los Muertos

Ich mag ja die alten Adventures von LucasArts, dazu gehört auch das Spiel Grim Fandango mit Manny, dem Reiseberater beim DOD (Department Of Death). Grim Fandango wird in 2015 neu aufgelegt, bis dahin kann man sich sehr gut mit dem PocketRPG Los Muertos beschäftigen. Mal ein wirklich originelles Setting für ein Rollenspiel – mein Platz 4.

Platz 3: Namenlose Nacht (DSA)

Orgien in den Thermen, ein Abenteuer ab 18 Jahren – sowas hätte ich eigentlich beim Rollenspiel Barbaren! erwartet, ist aber Das Schwarze Auge. Das Abenteuer von Tom Finn und Anton Weste ist, meiner Meinung nach, das beste DSA Produkt in 2014. Es liest sich wirklich sehr gut und weiss insgesamt zu überzeugen. Bitte mehr davon!

Platz 2: Cthulhu Gaslicht

Eigentlich war es bis zur Cthulhu-Con (DCC) mein Platz 1 in der liste. Endlich ist in 2014 Cthulhu bei Gaslicht erschienen. Das Hardcover-Buch ist wunderschön gestaltet und liebevoll ausgearbeitet. Neben dem klassischen Setting der 1920ern wohl das beste was Cthulhu (bis jetzt) zu bieten hat. Platz 1, wenn da nicht:

Platz 1: Gatsby und das grosse Rennen

erschienen wäre. Erstmals durfte ich bei der diesjährigen Deutschen Cthulhu Convention den großen Gatsby als Spieler erleben. Was soll ich dazu sagen, es hat mich nachhaltig begeistert! Dann erscheint eben gerade zur Convention auch die sehr tolle deutsche Ausgabe und ist nun leider schon wieder ausverkauft. Ein Wahnsinn, was die lieben Leute von Cthulhus Ruf dort geschaffen haben! Platz 1!

Morgen werde ich mich dann der Flop5 widmen! Was waren eure Highlights in 2014?

Rohalstag, den 21. Rahja 1037 Bosparans Fall

Bin dabei: Numenera-RPG auf Deutsch

Numenera – Das Erfolgsrollenspiel auf Deutsch. Es wurde ja schon viel drüber berichtet, nun bin ich auch dabei: Numenera – Das Erfolgsrollenspiel auf Deutsch. Der Erfolg des Crowdfunding stand bereits nach einigen Tagen fest. Jetzt geht es nur noch darum wie “fett” das Rollenspiel-Paket werden wird. Die ersten drei Stretch Goals wurden bereits erreicht. Nun bin ich auch ein Unterstützer :)

Das vierte Goal ist dann der Spielleiterschirm und wird mit 32.500 € erreicht werden. Ab jetzt habe ich also ein persönliches Interesse, dass möglichst viele das Projekt unterstützen. Also los, mitmachen! Macht der Mháire viel Arbeit!

Hier noch das Video zum Crowdfunding:

Markttag, den 19. Rahja 1037 Bosparans Fall

Kann DSA auch One-Shots?

Die Kampagne ist tot, lang lebe der One-Shot!?

Es geht mir ja nicht alleine so – für das Hobby Rollenspiel findet man, je älter man wird, je mehr Verpflichtungen man hat immer weniger (vor allem) regelmäßig Zeit. Für die epische Kampagne findet man folglich immer weniger Termine und Frustration kommt auf. Als Gegenentwurf zu den grossen Kampagnen spiele ich in den letzten Jahren immer häufiger One-Shots. Das Zusammentreffen der Rollenspieler ist auf eine “Sitzung” beschränkt oder man befindet sich eh auf einer Convention. Hier kamen hauptsächlich Cthulhu oder Indi-Rollenspiele wie Time and Temp (Unter der Leitung von PiHalbe)  oder Ninja Burger zum Einsatz. Äußerst selten habe ich aber DSA-One-Shots gespielt. Woran liegt das?

Ist DSA für One-Shots ungeeignet?

Hierüber konnte ich mich vor  kurzem mit Carsten Pohl, dem Autoren des One-Shots Ultima Ratio (Cthulhu), unterhalten. Er vertrat die Meinung, dass man in DSA durchaus Einzelknaller spielen kann,  ich war und bin da eher skeptisch! Klar, man kann in DSA sicher das ein oder andere Kurzabenteuer (gerade auf Conventions) spielen. Aber sind das wirklich Oneshots? Ganz richtig beschreibt es Abenteuerers Allerlei:

Für den One-Shot spricht zu allererst die Möglichkeit größerer Abwechslung. Verschiedene Systeme, Settings, Epochen und Stories können in bunter Folge ausprobiert werden. Überraschungen sind garantiert. Der Spielleiter kann auf unterschiedlichste Wünsche der Spieler eingehen. Und die Spieler können wirklich Rollen spielen. Wenn es nur für einen Abend ist, werden wohl die meisten quasi jegliche Art Charakter für “zumutbar” erachten, auch einmal extremere Charaktere zu spielen bereit sein [..] All das ermöglicht intensivere Stories, krassere Twists, aufregendere Erfahrungen, extremere Situationen.

Für mich zeichnen sich One-Shots durch diese extremen Situationen aus (man sitzt auf einer tickenden Bombe, es wurden einem die Augen entfernt und durch etwas anderes ersetzt…).

Kann so etwas passieren, wenn man seinen Helden mit 5000 Abenteuerpunkten und einem riesigem Hintergrund  mitbringt? Ich glaube nicht. Gerade bei solchen Helden fühle ich mich als Spielleiter gehemmt extremere Situationen zu erzeugen. Kann ich dem Spieler zumuten, dass  sein über Jahre gespielten Helden einfach dem Tode geweiht ist? Für das Ende einer Epischen Kampagne (7G o.ä.) ist das natürlich denkbar oder gar gewollt, aber für einen One-Shot  – ein klares NEIN!

Auch einen vorgefertigten Helden nach den DSA-Regeln finde ich eher suboptimal: Ein DSA-Charakter wird mit seinen Werten über mehrere DIN-A4-Seiten beschrieben, was für einen One-Shot eher hinderlich ist.  Klar darf ein Held Werte besitzen, aber für lediglich eine Session müssen es dann doch nicht so viele Fertigkeiten sein. Der Charakter muss nicht so komplex sein. Das Regelwerk ist da vielleicht etwas zu komplex.

Ich will aber trotzdem DSA

Wie könnten denn One-Shots in DSA trotzdem funktionieren? Ein paar Punkte sind mit dazu eingefallen.

1. Verwende ein anderes Regelsystem

Um in Aventurien ein Abenteuer zu erleben bedarf es nicht immer des DSA-Regelwerks. Wie wäre es z.B. mit Savage-DSA, Fate oder Dungeonslayers? Diese System sind sehr schlank und die Regeln sind am Spieltisch schnell vermittelt. Der Spielleiter entscheidet sich also ganz einfach für das passende System, je nachdem welche Art von Abenteuer er spielen möchte. Wird es ein irrer Dungeoncrawl, entscheidet er sich für Dungeonslayer, geht es mehr um Charakterspiel und andere Konflikte wäre Fate die beste Wahl.

2. Stelle fertige Charaktere

Damit die Spieler so richtig hemmungslos ihren Helden spielen können, sollten die Charaktere vom Spielleiter gestellt werden. Wollt Ihr nicht auf das DSA-Regelwerk verzichten wollen, sollte der Heldenbogen deutlich vereinfacht werden. Wähle die wichtigsten oder für das Abenteuer spannendsten Talente aus. Eine Seite für jeden Helden sollte für den Einzelknaller reichen. Das spart Zeit und der Spielleiter hat eine bessere Übersicht über die agierenden Personen und können so viel stärker in die Handlung eingebaut werden.

3. Gebe Konfliktsituationen vor

Gerade bei fertigen Charakteren hat der Spielleiter die optimale Möglichkeit einen Grundkonflikt zu schaffen. So könnten zwei Helden durchaus Erzfeinde sein, welche gezwungen sind zusammenzuarbeiten, um ein Problem zu lösen. Oder die drei Helden sind zusammen eine Jugendbande aus Festum welche gemeinsam Kriminalfälle lösen.

4. Sei extremer und konsequenter

Mache aus dem One-Shot nicht nur ein Kurzabenteuer. Oft wird gesagt, dass es den Einzelknallern an Epik mangelt (vgl. Abenteurers Allerlei) – sei also extremer und konsequenter. Mache dem Spieler sofort klar, dass dieses Abenteuer anders ist, als alles was er schon einmal gespielt hat. Handle als Spielleiter ohne Rücksicht auf Verluste, diese Helden dürfen auch sterben!

5. Es ist zuende, wenn es zuende ist

Zu guter Letzt verzichte auf unnötigen Fluff. Der übliche Einkaufsbummel ist genau so unwichtig wie die ausschweifende Vorstellungsrunde oder der Plausch am Lagerfeuer. Der One-Shot sollte nicht eine geplante Länge von beispielsweise 5 Stunden haben (es sei denn, es ist ein zwingendes Element des Abenteuers). Haben die Helden die Lösung nach 1 Stunde gefunden, dann ist das eben so.

Habt Ihr andere Erfahrungen gemacht? Spielt Ihr vielleicht doch DSA-One-Shots? Welche fertigen DSA-Abenteuer habt Ihr evtl. als Oneshot gespielt?

 

Markttag, den 19. Rahja 1037 Bosparans Fall

Fundstück: Smaug im Interview

Stephen Colbert interviewt Smaug, herrlich:

Wassertag, den 16. Rahja 1037 Bosparans Fall

WiP Schicksalspfade bemalen: Weidener Ritter – Reichsarmee

Das erste Modell wurde bis auf die Base-Gestaltung fertiggestellt. Der Weidener Ritter wurde zunächst schwarz Grundiert und wurde eine Schicht Chainmail von Citadel aufgetragen.

Nächster Schritt: die weiteren Grundfarben. Der Wappenrock wurde mit Breonne Blue von Reaper Colors bemalt. Um etwas Abwechslung in das Metall zu bekommen habe ich hier einige Teile mit Auric Armour Gold (Citadel) übermalt. Wichtig war hier, dass vorher das Silber auftragen wurde, da das Gold nicht gleich deckend ist. Für den Grütel habe ich dann Leather Brown ebenfalls von  Reaper gewählt

Reichsarmee: Weidener Ritter Grundfarben

Reichsarmee: Weidener Ritter Grundfarben

Für die Schattierung habe ich es mir ganz leicht gemacht: Die ganze Figur habe ich mit der INK Strong Tone von Army Painter bemalt. Hier ist darau zu achten, dass es keine dicken Tropfen in den Ecken gibt, da die Figur dann zu unregelmäßig wird. Fertig “gewasht” sieht es dann wie folgt aus:

Reichsarmee: Weidener Ritter gewasht

Reichsarmee: Weidener Ritter gewasht

Ach ja, das Beinkleid habe ich dann mit Ashen Blue von Reaper betont.

Im letzten Arbeitsschritt wurden weitere Highlight gesetzt. Der Rock wurde Snow Shadow (Reaper) nochmals aufgehellt. Der Gürtel wurde erneut mit Leather Brown nachgezeichnet und das gesamte Metal wurde mit Model Air Color Silver von Vallejo trocken gebürstet. Das Gold wurde dann ich einmal im gleichen Goldton nachgezeichnet. Nicht ganz so gut ist mir dann das Freehand des  Greifen auf der Rüstung gelungen. Naja, vielleicht probiert Ihr euch ja auch einmal dran. Die Farbe lautet Dragon Red von Army Painter. Die Base wird dann später gestaltet. Fertig sieht der Weidener Ritter dann wie folgt aus:

Reichsarmee: Weidener Ritter fertiggestellt

Reichsarmee: Weidener Ritter fertiggestellt

Rohalstag, den 14. Rahja 1037 Bosparans Fall

Was man Rollenspielern zu Weihnachten schenkt 2014 – Teil 2

Hier im zweiten Teil habe ich ein paar lose Dinge gesammelt über die ich mich zu Weihnachten freuen würde. Vielleicht gefallen sie Euch ja auch. Ach ja, hier geht es zum ersten Teil.

Lego: Ghostbusters ECTO-1


Okay, was soll ich groß dazu sagen. Es ist Lego!, es sind die Ghostbusters! Ein wirklich tolles Lego-Set aus der Lego-Ideas-Collection. Für mal eben kaufen eigentlich ein bisschen viel Geld (ca. 60€), aber zu Weihnachten bestimmt eine riesige Idee. Für das Kind im Manne/Fraue.

DVD/Blu-Ray: Knights of Badassdom

Eine Gruppe von den Larpern wird von der realen Welt in eine Fantasy-Welt teleportiert bzw. beschwören sie ein echtes Monster. Erinnert ein wenig an die “Unendliche Geschichte” oder “The Gamers”. Die Idee ist bestimmt nicht neu, aber trotzdem weiß der Film zu unterhalten. Außerdem spielen Peter Dinklage und Summer Glau mit…

Munchkin Loot Letter

Nein, Munchkin ist wohl kein Insider-Tipp mehr und das Spiel Love Letter wohl auch nicht mehr. Aber schmeisst man beide Spiele zusammen erhält man also Loot Letter, ein lustiges, schnelles Spiel für zwischendurch… und die Ente ist mit dabei!

Der König in Gelb


Wer den Cthulhu-Mythos mag und die Serie True Detective gesehen hat, sollte eigentlich nicht am König in Gelb vorbeikommen. Dies Kurzgeschichtensammlung von Robert W. Chambers wurde in diese Jahr neu vom Festa-Verlag aufgelegt. Liest sich, meiner Meinung nach, nicht ganz so flüssig – sollte es aber mal gelesen haben!

Markttag, den 12. Rahja 1037 Bosparans Fall

Broschenpotpourri – Ein Wort, ein Abenteuer?

Was ist ein Broschenpotpourri?

Was ist ein Broschenpotpourri?

Was ist ein Broschenpotpourri? Ich habe beim besten Willen keine Ahnung! Es handelt sich um ein Kunstwort, was der Phantasie viel Spielraum bietet. Spielraum, hey moment… Wie  wäre es, wenn man ein Abenteuer um dieses Wort strickt? Handelt es sich um Edelstein/(Broschen)-Schatz eines durchgeknallten Kobolds oder um das Klagelied einer Elfensippe? Die Idee des Social-RPG-Writing ist sicher nicht neu, aber ich möchte gerne ein Experiment wagen. Bekommen wir es hin ein Abenteuer auf Basis eines Kunstworts zu schaffen? Idealerweise möchte ich bis Weihnachten ein One-Page-Abenteuer gemeinsam mit Euch verfassen und es dann hier auch veröffentlichen.

Ich möchte zunächst mit einem einfachen Brainstorming beginnen. Was für ein Gegenstand, Person oder Ding  ist das Broschenpotpourri? Ich freue mich auf Eure Ideen. Ich habe mich ebenfalls dazu entschlossen unter allen Helfen etwas zu verlosen (geht davon aus, dass es sich um Brett- oder Rollenspieldinge handeln wird). Schreibt es in die Kommentare!

 

Ein Klassiker wird zurückkehren. Heute wurde das Remake von Day of the Tentacle (der zweite Teil des Lukas Arts Titels “Maniac Mansion”) angekündigt. Liebe Leute, dieses Point-Click-Adventure wird ein Pflichtkauf. Das Erscheinungsdatum steht leider noch nicht fest – wohl aber die Plattformen: PS4, Vita, PC, Mac und Linux. Hier liebe Retrofans noch einmal das Intro auf der Nachkriegszeit :)

 

A whole new generation of gamers will finally get to play Day of the Tentacle, one of the greatest adventure games ever created, thanks to a newly-announced remaster from Double Fine. Day of the Tentacle: Special Edition will be out for PS4, Vita, PC, and Linux. No release date yet.

Quelle: Kotaku.com

Erdtag, den 11. Rahja 1037 Bosparans Fall

Schicksalspfade Work in Progress: Die Reichsarmee Teil 2

Nachdem ich die Figuren zusammengebaut und auf den Basen befestigt habe widme ich mich zu nächst der Grundierung sämtlicher Modelle. Alle Modelle werden also schwarz grundiert. Fertig sieht die Reichsarmee also so aus:

Reichsarmee grundiert

Grundierte Reichsarmee: Paint it Black

Nun kommten wir zu den eigentlichen Farben. Zunächst trage ich die Grundfarben auf. Später werde ich die Miniaturen dann mit Washes schattieren und dann kommen die Highlights und die kleinere Details. Aber zunächst einmal die Grundfarben.

Der Ritter wird ganz simpel mit Chainmail von Citadel vollständig bemalt. Die anderen Farben kommen dann erst im nächsten Arbeitsschritt. Das gilt auch für die Nostrische Söldnerin.

Die Robe der Praiosgeweihten habe ich zunächst mehrere Schichten Elfic Flesh aus der Game Color Reihe von Vallejo verpasst. Die einzelnen Schichten habe ich stark verdünnt aufgetragen, da die Farbe, wenn man sie zu dick lässt, Streifen bildet. Den Überwurf habe zunächste mit Hot Orange  von Vallejo bemalt, bin aber dann noch einmal mit Dragon Red von Army Painter drüber, da das Orange wirklich zu hell für die Basisbemalung ist. Das Hemd des Abenteuers/Forschers habe ich dann ebenfalls in Elfic Flesh bemalt.

Beim Kleid der Schönen der Nacht habe ich mich für die Farbe Ashen Blue von Reaper Colors entschieden und bei der Korsage  passend dazu für Olive Green ebenfalls von Reaper Colors.

Im Anschluss habe ich mit den Hautpassagen angefangen. Hier habe ich zunächst einige Schichten Fair Shadows von Reaper Colors aufgetragen.

Der aktuelle Status sieht also wie folgt aus:

Grundfarben wurden aufgetragen

Die ersten Grundfarben wurden aufgetragen.

Ab jetzt werde ich wohl jede Miniatur einzeln bearbeiten und fertigstellen, da sie sich im Detail doch sehr stark unterscheiden. Die Basegestaltung werde ich dann aber wohl wieder zusammen machen. Freue mich natürlich über Anmerkungen und Kommentare.

Windstag, den 10. Rahja 1037 Bosparans Fall

Breaking News: Anmeldung für die anRUFung 2015 nun möglich

Kultisten, Rollenspieler, Menschen können sich ab sofort für die anRUFung 2015 vormerken lassen. Die Anmeldung findet Ihr auf cthulhus-ruf.de. Die anRUFung findet vom 04. bis 07. Juli 2015 auf Burg Hessenstein statt. Vier Tage im Zeichen der Großen Alten inkl. Vollverpflegung kosten nur 111€. Meine Anmeldung ist gerade rausgegangen! Ick freu mir!

Anmeldung nun möglich

Anmeldung nun möglich