Es ist noch nicht mal eine Woche her, dass ich über die kommenden Europa-Hörspiele berichtet habe. Nun gibt es weitere Neuigkeiten: So wurde bekannt, dass die Produktion der Hörspiele von Lausch durchgeführt wird. Der preisgekrönte Hörspielverlag Lausch (merlausch.de) wird vielleicht dem Einen oder Anderen durch die sehr gut gemachten Hörspielserien Caine und Drizzt (Die Saga vom Dunkelelfen) bekannt sein.

Das Schwarze Auge - Die Hörspiel-Serie

Der Erzähler der Serie wird Peter Groeger sein, welchen wir demnächst als Stimme des Zwergen Forgrimm in Drakensang kennenlernen werden.

Auf Hoerspieltalk.de gibt es dazu noch ein paar Hörproben zur Serie, die ich Euch natürlich nicht vorenthalten möchte:

Titelmelodie zur Hörspiel-Serie:
[audio:http://hoerspieltalk.de/aktionen/das_schwarze_auge/audio/dsa_titelmelodie.mp3]

Hörprobe zur DSA-Hörspiel-Serie:
[audio:http://hoerspieltalk.de/aktionen/das_schwarze_auge/audio/dsa_hoerprobe.mp3]

Die gute Nachricht vorweg: die Hörprobe konnte meine Vorfreude auf die Serie nicht verderben. Ich bezweifle aber, dass diese Hörspiele den gleichen (gewünschten) Effekt auf mich haben, den ich bei meinen geliebten Drei Fragezeichen erlebe – ich schlafe bei ihnen ein. Dazu sind gut inszeniert Fulminictus Donnerkeile wohl etwas zu aufmunternd.

Die Titelmelodie erinnert ein wenig an das Theme von Fluch der Karibik und ich bin mir auch nicht sicher ob ich die tiefe Stimme, die „Das Schwarze Auge“ sagt, so richtig klasse finde. Nun gut, ich habe mich auch nie an die neue Drei ??? Melodie gewöhnen können (Da fällt mir ein: Hallo Europa, ich will die alte Musik der Drei ??? zurück).

Sollten das Computerspiel Drakensang und die Hörspiele erfolgreich sein, ist es wohl dann nur noch eine Frage der Zeit, dass es einen Kinofilm oder eine Fernseh-Serie geben wird 🙂

Eure Jella

Quellen: Alveran.org, Hoerspieltalk.de