Die neuste DSA-Spielhilfe über das Bornland Als Bornländerin freue ich mich natürlich riesig über die neue Spielhilfe, die in dieser Woche offiziell erschienen ist: Land des schwarzen Bären. In dem Regionalband werden die Ländereien Bornland, Überwals und Rote Sichel und die Lebensweise der Menschen behandelt. Entstanden ist die Spielhilfe unter der Leitung von Lars Feddern, Daniel Jödemann und Katharina Pietsch und ist für den stolzen Preis von 30 € zu erwerben.

Vor tausend Jahren errichteten die Goblins in der urtümlichen Wildnis zwischen Roter Sichel und Ehernem Schwert unter der mächtigen Schamanin Kunga Suula ein Großreich. Ihnen folgten die Ritter des Theaterordens, die das Land mit blankem Stahl eroberten und die Rotpelze vertrieben. Heute herrschen die Nachfahren der Theaterritter, die Bronnjaren, über das Bornland und ihre leibeigenen Untertanen, während die Händler der freien Städte sich einen Namen als tüchtige Kauffahrer erworben haben. Und doch sind nicht die Menschen die eigentlichen Herren dieses Landstrichs – sondern eher die beiden mächtigen Flüsse Born und Walsach, die uralten Wälder, in dessen größtem – dem Bornwald – ein leibhaftiger Riese haust, und die tückischen Sümpfe, in denen Irrlichter umgehen und Sträucher wachsen, die Menschen in Bestien verwandeln können.

Die 200 Seiten starke Spielhilfe sollte in diesen Tage bei Eurem DSA-Dealer verfügbar sein und kann natürlich auch Online bestellt werden: Hier die Links zu amazon.de, f-shop.de und NewWorlds.

Bornländische Grüße
Jella