Wir bzw. meine Helden haben den zweiten Teil der Simyala-Trilogie Stein der Mada durchgespielt und ich als „Meister“ darf feststellen: harte Meisterarbeit.

Der Stein der Mada

Der Stein der Mada

Spoiler

Bevor ich aber ins Detail gehe, möchte ich die Leser darauf aufmerksam machen, dass der Inhalt des Abenteuers gespoilert wird. Wer also das Abenteuer als Spieler erleben möchte, sollte hier also nicht weiterlesen …

Nach kurzem Geplänkel zwischen den Abenteuern fanden sich meine Helden wieder in Burg Silz ein und wurden prompt nach Punin gesendet, wo die Helden auch die meiste Zeit des Abenteuers verbringen werden. Hier in Punin gibt es neben der Heldengruppe noch drei(!) weitere Interessengruppen die ebenfalls um den (ich hoffe ich verrate nicht zu viel) Stein der Mada buhlen. Damit an als Meister die Übersicht über die Parteien behält, empfehle ich eine Mindmap oder etwas Ähnliches zu erstellen.

Auch der Auftritt von Azila sollte gründlich geplant werden. Meine Helden haben schon sehr früh (eigentlich sofort) bemerkt, dass das ganze Szenario um den Angriff der namenlosen Schergen fingiert ist. Ein solches Event wird von den Helden meist kritisch betrachtet – gerade wenn sich die gerettete Person sofort an einen der Helden heranschmeisst. Wenn ich die Möglichkeit habe, dieses Abenteuer noch einmal zu leiten, würde ich Azila bereits vorher in die Handlung integrieren. So könnte sie gerade einen Auftritt beenden, sobald die Helden das jeweilige Gasthaus betreten.

Nach der langen Reise seit Ihr sichtlich erschöpft und sehnt Euch nach einem vernünftigen Nachtlager. Was hatte Euch dieser, zugegeben schmierige, Kerl gesagt? Nur noch um die Ecke biegen und dann seid ihr da? Hoffentlich. Um eben diese Ecke gebogen, könnt Ihr das Gasthaus [Name des Gasthauses kann frei gewählt werden] schon sehen und vernehmt wunderschön anmutende Musik aus dessen Inneren.

Mit lauten Quietschen und Ächzen lässt sich die Tür des Gasthauses öffnen. Ihr seid so laut, dass Ihr sofort die ganze Aufmerksamkeit der Schankstube auf Euch gerichtet habt. Die Musik hört schlagartig auf zu spielen und von einer kleinen Empore wirft Euch eine tulamidische Schönheit, offensichtlich eine Sharisad, zornige Blicke zu. Das Publikum scheint in diesem Moment aus einer Art Litagie zu erwachen und schaut Euch darauf so zornig an, als ob es wegen Euch gerade aus Alveran geworfen worden ist.

“Verzeiht die Unannehmlichkeiten, die Tür hätte schon längst repariert werden sollen…”. Mit diesen Worten rettet der Gastwirt die Situationen und schnell scheinen sich die anderen Gäste wieder zu beruhigen. Auch die Sharisad, scheint sich wieder beruhigt zu haben, verbeugt sich und verschwindet hinter der Bühne. Doch war war das? Hatte sie dir [Name eines Helden], kurz bevor sie verschwunden ist, zugezwinkert? Dein Herz scheint einen Sprung zu machen, bei dieser Schönheit…

Habt Ihr Punin irgendwann hinter Euch gelassen, wird die Handlung wieder wesentlich leichter zu überblicken. Man sollte lediglich darauf achten, dass man nicht zu sehr zum Erzähler mutiert und den Helden genügend Spielraum lassen.

Zusammenfassend muss ich feststellen, dass es sich beim Abenteuer Stein der Mada um harte Meisterarbeit handelt. Man sollte sich als Meister sehr gut und ausführlich vorbereiten. Hierfür ist es notwendig Stein der Mada mindestens einmal vollständig durchzulesen. Macht Euch Notizien, erstellt eine Übersicht der Parteien und deren Protagonisten und habt ein Auge auf dieser Liste.