Seit mich vor kurzem der Virus des traditionellen Bogenschiessens infiziert hat, schleiche ich mit gleichgesinnten Freyen Bognern durch bei Delmenhorst gelegenen Schlutter. Normalerweise schiesst man dort dann mit Lang- oder Reiterbogen auf 3D-Tiere oder Scheiben (Poster). Das ist spaßig, hat aber mit Fantasy nix zu tun.

Nun hat das Bogenblog, aber den ultimativen Mixup zwischen Fanatasy-Begeisterung und instinktiven Bogensport (ohne Zielhilfen) aufgetan. Die im baden-württembergischen Ostfildern beheimate Firma GESSWEINGRAFIX stellt die entsprechenden Fantasy-Bogenscheiben her. Diese sehen wirklich gut aus ohne nur bei klassischen Troll und Drakonier-Darstellung abzukupfern.

Damit sich aber der typische Rollenspieler oder LARPer heimisch fühlt, wird mit jeder Scheibe auch gleich eine kleine Tafel mitgeliefert, die am Abschusspunkt eine kleine und passende Geschichte erzählt. So stiehlt der Echsenmensch gerade ein Schaf, oder die Waldtroll-Wache hat dich gerade auf seiner Patroille entdeckt. Dazu kann dann jeweils angekreuzt werden, unter welchen Bedingungen gewertet wird:

Troll

  • Nur wenn alle Pfeile treffen wird zählt
  • Normal (der erste Treffer von drei Pfeilen zählt)
  • Hunterrunde (nur ein Schuss erlaubt)

Preislich schlagen die Poster mit ca. 3 € auch nicht besonders ins Gewicht und sind nicht teurer als typische Tierdarstellungen. Und natürlich haben Troll & Co auch Kill und Inner-Kill-Zonen an den zu erwartenden Stellen.