Auf der diesjährigen Spiel habe ich mal wieder ein sehr nettes Gespräch mit André Helfers geführt, der den Horchposten am Stand vertreten hat. Hier wurden sämtliche gepresste Hörbücher zum Sonderpreis angeboten (die ich leider schon fast alle besitze), was leider fehlte war die CD-Fassung von der Hofmagier, die leider nicht mehr rechtzeitig zur Messe erschienen ist. Die Produktion hat sich hier um ein paar Tage verzögert, da wohl ein Dateifehler vorgelegen hat. Auch vom neusten Hörbuch „In den Nebeln Havenas“ von Daniel Jödemann, gab es leider auch noch nicht viel zu berichten. André Helfers hat berichtet, dass von diesem Hörbuch bereits 20% fertig geschnitten worden ist und es zügig voran geht. Die Galotta-Geschichte als CD und In den Nebeln Havenas werden voraussichtlich beide im November veröffentlicht.

Was mir erst auf der Messe so richtig bewusst geworden ist, ist die Tatsache, dass der Publisher Lighthouse nicht mehr für die Produktion der CD-Fassungen verantwortlich sein wird (wenn ich mir hier irre, möge man mich bitte korrigieren). So wie ich das verstanden habe wird nun das Publishing von Ulisses übernommen. Dabei werden die Auflagen wohl deutlich geringer ausfallen, als es bei Lighthouse der Fall gewesen ist. Dies ist aufgrund der relativ kleinen Zielgruppe und des leicht rückläufigen Hörbuchmarkts eine vernünftige Entscheidung.

Dennoch bin ich sehr glücklich, dass es weiterhin neue DSA-Hörbücher im CD-Format geben wird, da ich persönlich „Hardware“ mag. Im November wird es dann auch eine Probeaufnahme zu „Die Gabe der Amazonen“ geben. Es soll geprüft werden, ob der „DSA-Onkel“ Axel Ludwig wieder zu alter Form zurück gekehrt ist. Die alten Aufnahmen mit Axel Ludwig waren vor mehr als einem Jahr leider nicht so aufregend.

Zu guter Letzt habe ich (in einem Nebensatz) gehört, dass die Preise für einige Download-Hörbücher gesenkt werden sollen.