Wie schon am Montag versprochen komme ich nun zum Beispiel eines kleinen BrikWars-Gemetzels:

 

Wir schreiben also das frühe Mittelalter und Robin und seine Geächteten machen nach einem anstrengenden Tag auf der Wanderschaft (was nicht weiter verwunderlich ist, wenn man keine Kniegelenke hat)  in der Ruine des Klosters zu Walesby Rast. Leider blieb dies nicht unbemerkt, denn der dritte Sohn des Earl von Newark hat auf seiner Patrouille unsere tapferen Helden entdeckt. So entbricht ein wilder Kampf und wir beobachten wie Nasir und Sgt. Thomas Heddely sich plötzlich gegenüberstehen.

 

Nasir ist am Zug und bewegt sich seine vollen 5 Inch auf Thomas zu. Das ist eine seiner beiden Aktionen (Bewegen und Angriff), die er in beliebiger Reihenfolge ausführen kann. Sofort greift er mit seinem ersten Schwert an! Um zu treffen muss er mit seinem Skill (1W6) über den Use-Wert des Schwerts (2) kommen. Thomas trägt ein Schild sagt deshalb ein Parade an. Nasir schlägt zu und trifft mit einer 3. Der Schaden eines Schwertes ist auch 1W6 – diesmal 5.

Thomas reißt seinen Schild hoch, zum Parieren muss er über den Use-Wert des Schildes (2) und die Attacke von Nasir (3) kommen, was auch immer höher ist. Er würfelt eine 3 und der Schild fängt 1W6 zusätzlichen Schaden ab. Mit einer 2 plus der Armor 4 hat er Glück, da 6 mehr ist als die 5 Schaden.

 

Thomas hat pariert, damit steht ihm keine Counterattacke zu und Nasir schlägt sofort mit dem zweiten Schwert zu. Mit einer gewürfelten 1 geht hat er sich aber verschätzt und schwingt weit vorbei  – ein kritischer Patzer, den man beliebige dramatisch gestalten könnte, aber wir mögen ja unseren Helden!

Diesmal darf Sgt. Thomas aber seine Counterattacke ausführen. Sein Hammer ist etwas schwerer zu führen, deshalb ist der Use-Wert 3. Er macht einen „Angry Inch“ zurück, weil er Nasir zu nahe steht, um ihn mit der Spitze zu treffen und sticht gnadenlos zu! Mit einer 2 allerdings auch gnadenlos daneben.

 

Nun ist Thomas am Zug und attackiert mit einer „4“. Nasir ist verzweifelt und entscheidet sich einer Riposte, d.h. er pariert und mit der einen Waffe und attackiert gleichzeitig mit dem zweiten Schwert, dafür nimmt er aber auf ALLE Würfe einen Malus von 1 hin. Die Parade gelingt ihm locker mit einer 5-1, denn er muss ja nur mindestens 4 würfeln. Sofort im Anschluss folgt die Attacke, ohne das Thomas mit seinem Schild hätte stoßen können. Nasir würfelt eine 4, damit gelingt die Attacke und es geht mit dem Schaden weiter. Mit einer natürlichen 6, darf er weiterwürfeln (kritischer Treffer), zusammen mit der zweiten 5 macht das 11 Schaden (-1 wegen der Riposte). Da hilft auch nicht der Versuch zu parieren. Thomas patzt kritisch (1), der Schild fliegt beiseite und der ehemalige Sergeant findet ein tragisches aber unterhaltsames Ende in der Ruine zu Walesby.

Wo weit so gut! Zum einen ist die Riposte schon die komplizierteste der möglichen Aktionen, zum Anderen bietet das Regelwerk natürlich noch taktische Feinheit wie Reiterangriffe, kombinierte Attacken oder Geländevorteile. Damit sollte klar sein, jeder kann es so kompliziert machen wir er möchte. Zusätzlich gibt es noch Figuren mit besseren Skillwerten (Offiziere und Helden) und und und….

 

Viel Spaß beim Wiederentdecken eurer LEGO-Schätze.