Samstagabend, man setzt sich an den Tisch wie schon so oft, kramt die Charackterblätter hervor, schnappt sich etwas zu trinken und zum naschen, verdunkelt das Zimmer und stellt ein paar Kerzen auf. Bereit für heroische Taten und einen Ausflug in eine fantastische Welt. Nachdem man es sich auf seinem Stuhl bequem gemacht hat ertönt das leise surren des eben gestarteten PCs… ähm, Moment, PC?

Ja ganz recht, denn dieser Blogeintrag beschäftigt sich mit dem Thema des Rollenspiels via Voicechat. Denn seit nunmehr 3 Jahren bietet das Onlineportal Drachenzwinge seinen Spielern genau diese Möglichkeit.Es werden lediglich ein paar Programme benötigt um in dieses Spielerlebniss einzutauchen. Zunächst sei Teamspeak³ erwähnt, dass zur eigentlich Kommunikation benötigt wird. Die Drachenzwinge stellt hierzu einen eigenen Server zur Verfügung. Um seinen Helden zu erstellen gibt es die Helden-Software die, basierend auf dem Wege der Helden-Regelwerk eine digitale Plattform zum erschaffen der Helden bildet. Dann wird ein Programm gebraucht, das den Tisch darstellt. Hier seien frei erhältliche Programme wie Pen&Paper4 oder Maptool erwähnt. Hierbei handelt es sich um Programme, die es ermöglichen, dass die Spieler ihre Proben für alle oder nur den Meister sichtbar ablegen können und der Meister Skizzen und Karten seinen Spieler zeigen kann. Eine Besonderheit stellt da das „Fantasy Grounds2“-Programm dar. Dieses muss zwar mit barer Münze erworben werden (aber der Preis hält sich für die Spielerlizenz bei erschwinglichen 10 – 13€), doch gibt es bei diesem Programm neben der vereinfachten Bedienung noch einen Vorteil: Es ist möglich die mit der Helden-Software erstellten Charaktere direkt ins Programm zu laden und so einfach und bequem die Helden zu übertragen. Vielleicht fragt sich der ein oder Andere nun, wie das Spiel via Voicechat abläuft und da möchte ich eine kleine Übersicht aus meiner Gruppe geben, denn ich persönlich spiele seid nun mehr über 2 Jahren auf der Drachenzwinge:

20 Uhr ist Treffen auf dem Drachenzwinge eigenen Ts³-server. Die Spieler trudeln ein, ein eigener „Raum“ wird erstellt und auf die Gruppe zugeschnitten eingerichtet (z.B. Systemangabe, Informationen zum gerade laufenden Abenteuer, Spielerliste etc.). Zu Beginn folgt meist eine kleine Klatsch und Tratschphase, während sich die Spieler über das „Fantasy-Grounds2“programm am virtuellen Tisch einfinden. Dort finden wir unsere Helden und Werte vor, dazu die bereits gespeicherten Karten und persönlich abgelegte Notizen. Dann startet die Runde wie bei normalen Tischrunden auch, es werden die Ereignisse vom letzten Mal zusammengefasst und das Spiel kann beginnen. In allen Runden über Voicechat gibt es eine gewisse Verhaltensetikette, das heißt, wenn jemand spricht lässt man ihn ausreden und setzt dann, wenn jener seinen Satz beendet hat, an. Die Spieler achten diese und so entsteht eine klare Kommunikationskultur, die sich konsequent durch alle Spielabende zieht. Und wenn doch mal wer aus der Reihe springt, ist es auch kein Problem ihm das zu sagen und um Zurückhaltung zu bitten. Nun, die Gruppe bestreitet ihre Abenteuer und meist ist gegen 23 Uhr spätestens schluss. Im gruppeneigenen Unterforum, dass die Admins der Drachenzwinge einem Einrichten wird dann noch in den nächsten Tagen noch eine Zusammenfassung der Ereignisse in Form eines Tagebuchs geschrieben, so dass alle noch einmal nachlesen können, was an jenem Abend geschehen ist.

Ein großer Pluspunkt den das Rollenspiel über Voicechat mit sich bringt ist meiner Meinung nach, dass sich sehr schnell eine dichte Atmosphäre aufbauen lässt. Arbeitet der Meister nun auch noch mit einem SHOUTcast, über den er seine Spieler mit der passenden Musik versorgen kann, entsteht schnell bereits erwähnte Spielatmosphäre. Bedingt dadurch, dass im Voicechat meist eine Person zurzeit redet, schalten sich Nebengespräche aus oder werden im Chat oder im nebenbei laufenden ICQ abgehalten.
Auch bietet das Forum Spieler die Möglichkeit sich Gruppen anzuschließen oder gar ganz neue Gruppen aus dem Boden zu stampfen. Dazu wird im Forum sogar eine „Meister sucht Gruppe“ als auch „Spieler sucht Gruppe“ Rubrik angeboten. Zudem ist die Spielersuche nicht mehr auf die nähere Umgebung beschränkt, die Welt steht offen.

Dies soll ein kurzer Erfahrungsbericht sein, den ich euch nicht vorenthalten wollte. Solltet ihr mehr Informationen wollen, empfehle ich euch einfach direkt auf die Seite zu gehen und euch selbst ein Bild zu machen. Scheut euch nicht die Member des Forums mit Fragen zu löchern. Anfänger in Sachen Rollenspiel via Teamspeak sind gern gesehen und werden auch mit Freuden unterstütz.

Zu guter Letzt, der Link: http://www.drachenzwinge.de/

Jella sagt: Dies war nun der erste Gastbeitrag von Murdok und ich hoffe, dass er Euch gefällt und Murdok noch ein paar weitere Beiträge auf Lager hat – Vielen Dank!