„Mein Name ist Guybrush Threepwood und ich will ein (mächtiger) Pirat werden!“ – mit diesen Worten habe ich angefangen Adventures zu lieben. Es folgten Spiele wie Sam & Max, Grim Fandango, Geheimakte Tunguska und und und. Diese Spiele hatten bisher leider noch nicht viel mit meinem Hobby DSA bzw. Fantasy-Rollenspiel zu tun (okay, nehmen wir mal Simon the Sorcerer oder die Kyrandia-Saga aus dieser These heraus). Mit Das Schwarze Auge: Satinavs Ketten wird sich dies ändern. Satinavs Ketten wird ein klassisches Point-Click-Adventure werden, was in unserer liebsten Fantasy-Welt Aventurien/Dere angesiedelt ist.

Das Schwarze Auge: Satinavs Ketten © Daedalic Entertainment

Erste Einblicke gewährt Daedalic Entertainment, der Entwickler und Co-Publisher des Adventures erstmals in dieser Woche auf der RPC in Köln:

Hamburg, 26. April 2011. Mit Das Schwarze Auge: Satinavs Ketten reisen PC-Spieler 2012 erneut nach Aventurien, der populärsten deutschsprachigen Fantasy-Welt. Daedalic Entertainment, der Entwickler und Co-Publisher des Adventures reist dieses Jahr mit exklusiven Einblicken und Infos zur Role Play Convention nach Köln.

Am 7. und 8. Mai stehen Mitglieder des Entwickler-Teams Rede und Antwort am Buffed-Stand (Halle 3.2 – Stand 309). Dort kann man live dabei sein, wenn Grafiken für das Spiel entstehen und einem Artist beim Zeichnen über die Schulter schauen.

Die Role Play Convention ist eine Plattform für alle Facetten des Rollenspiels vom PC-Spieler bis zum LARPer, und Europas größtes Fantasy-Event. Vom 7. Bis zum 8. Mai wird das Kölner Messe-Gelände erneut zum Mekka für zehntausende Fantasy-Begeisterte, Brett-, Computer- und Rollenspieler.

Das klassische „Point & Click“-Adventure Das Schwarze Auge: Satinavs Ketten wird von Daedalic Entertainment entwickelt und gemeinsam mit Deep Silver in Deutschland, Österreich, der Schweiz, sowie weiteren Ländern, für den PC veröffentlicht.

http://www.dsa-satinavsketten.de
http://facebook.com/satinavsketten
http://www.rpc-germany.de

Auch wenn ich keine Zeit finden werde, mir das Spiel auf der RPC anzuschauen, freue ich mich sehr auf draf. Ist es denn nicht so, dass ein Point-Click-Adventure am ehesten einem Solo-Abenteuer gleichkommt?! Apropos Solo-Abenteuer – was macht eigentlich der zweite Teil von Die schwarze Eiche

Auf der offiziellen Seite dsa-satinavsketten.de gibt es gerade auch ein Gewinnspiel, bei dem man seinen eigenen Helden im Abenteuer verewigen kann. Vielleicht schicke ich da einen sprechenden Totenkopf ins Rennen, welcher auf den Namen Murray hört…