Hier ist tatsächlich sehr lange nichts mehr passiert – Das liegt wahrscheinlich an der kleinen Pause von DSA, die ich eingelegt habe und noch deutlich länger anhalten wird. Ich möchte ein paar Gründe nennen.

Wir haben in unserer Gruppe im Jahr 2018(!) endlich die Kampagne „Das Jahr des Feuers“ nach 14 Jahren Spielzeit (Mit div. Babypausen etc.) beendet. Gerne würde ich etwas positives zum Abschluss der Kampagne sagen, doch das fällt mir schwer. War der Anfang der Kampagne noch episch, blieb am Ende meist nur noch ein Politik-Abenteuer übrig, welches in unserer Gruppe überhaupt nicht funktioniert hat. Die Spieler und auch die Helden waren nach dieser Kampagne satt und waren nicht sehr motiviert in neue Abenteuer in DSA4 aufzubrechen, obwohl einige vielversprechende Titel noch auf dem Stapel liegen.

Auch DSA5 konnte uns in den letzten Jahren auch nicht hinter den Ofen herholen. Dabei klang alles ganz spannend. „Hey, liebe Spieler, ihr habt die Übersicht bei DSA4.1 verloren? Kein Problem! Hier ist das neue Schwarze Auge und ihr benötigt nur das Spielerhandbuch und den Weltenband.“ Pustekuchen. Das Sortiment für DSA5 wird wohl noch umfangreicher und detailreicher als das von DSA4.1. Wer macht da noch mit? Aventurische Magie 1, Aventurische Magie 2 und Aventurische Magie 3. Das ist mir persönlich ein bisschen über das Ziel hinausgeschossen.

Ein weiterer Grund: Ich kenne mich in Aventurien nicht mehr aus. Habe ich vor etwa 28 Jahren zum ersten mal meine Füße auf aventurischen Boden gestellt, ist inzwischen von der phantatischen Welt fast nichts mehr übrig geblieben. Alle damaligen Persönlichkeiten sind lange von der Welt verschwunden. Es gibt mMn keinen Fixpunkt in Aventurien zu dem man hochschaut. Kein Brin, kein Raidri und schon gar kein Drizzt. Den Metaplott habe ich seit Ewigkeiten nicht mehr verfolgt. Ich finde den nicht spannend.

Zugegeben, man kann DSA5 sicher auch nur mit den beiden Grundbänden und Einzelabenteuern spielen, motiviert bin ich dafür aber leider nicht mehr. Es wird Zeit für etwas neues/altes. Im letzten Jahr bin ich immer häufiger an D&D5 herumgetanzt und möchte in 2020 richtig einsteigen.

Unter dem Titel D2020 werde ich meine Erfahrungen zu D&D5 mit Euch teilen. Und der Blog sollte fortan wohl eher Blog der Dungeons, Schätze und Abenteuer heissen. Frohes neues D2020 wünsche ich!